inutec solarzentrum
Home
Unternehmen
Aktuelles
Sonnenstrom
Wirtschaftlichkeit
Wissenswertes
Produkte
Landwirtschaft
Unsere wirtschaftlichsten Anlagen
Referenzen
Bürgersolaranlagen
Sonnenwärme
Regenwasser
Pelletheizung
Holzvergaserkessel
Downloads
Links
info@inutec-solarzentrum.de
Ingenieurbro - Vertrieb - Regionale Montage
Sonnenstrom Sonnenwrme Regenwasser Pelletheizung
 
Wirtschaftlichkeit

Schutz der Umwelt, der sich auch noch rechnet.
 
 
Zoom (247KB)

Gesetzlich garantierte Vergütung

Der Vergütungssatz, der im Jahr der Inbetriebnahme gilt, gilt auch für die gesamte Laufzeit (für das Jahr der Inbetriebnahme und 20 Folgejahre).
Bei Inbetriebnahme ab dem 01.01.2012 werden 24,43 Cent /kWh während der gesamten Laufzeit vergütet.

Es gelten bei Inbetriebnahme im Jahr 2012 folgende Vergütungssätze für:

  • PV Anlagen auf und an Gebäuden sowie an Lärmschutzwänden und in der Gebäude-
        fassade bis 30 kWp: 24,43 Cent/kWh
  • PV Anlagen auf und an Gebäuden / Lärmschutzwänden 30 - 100 kWp: 23,23 Cent/kWh
  • PV Anlagen ebenerdig (z.B. Freifläche): 17,94 Cent/kWh, Ackerflächen werden nicht mehr vom EEG berücksichtigt.

    Bei einer Anlage mit z. B. 36 kWp, Inbetriebnahme 2012 werden also 30 kWp mit 24,43 Cent/kWh vergütet, 6 kWp mit 23,23 Cent/kWh.
    Das sind im Mittel rund:
    30 kWp x 24,43 Cent =   732,90 Cent/kWh
      6 kWp x 23,23 Cent =     139,38 Cent/kWh
                                         872,28 Cent/kWh : 36 kWp = 24,23 Cent pro kWp

    Eine fachgerechte Anlagenplanung durch unser Ingenieurbüro (in die Firma integriert) gewährt Ihnen beste Resultate. Kunden-Befragungen ergaben, dass unsere seit 2003 errichteten Sonnenstromanlagen im Durchschnitt rund 990 kWh pro kWp und Jahr produzierten (Landkreis Wolfenbüttel + max. 70 km).
    Bei 24,43 Cent/kWh Vergütung werden somit 24,43 Cent x 978 kWh = rund 239 EUR pro Jahr von Ihrem Energieversorger vergütet.

    Kosten von Anlage und Montage

    Eine komplette Anlage mit Wechselrichtern, hochwertigen Modulen, Alu-/Edelstahl- Haltegestell und Solarkabel kostet zur Zeit ca. 1.700 € bis 2.600 € pro kWp inklusive Montagekosten zzgl. Mehrwertsteuer.
    Die Mehrwertsteuer erhalten Sie ca. 3 Wochen nach Rechnungsstellung vom Finanzamt zurückerstattet.

    Unterhaltskosten

    Die jährlichen Kosten einer Photovoltaikanlage bestehen aus:

  • der Zählermiete:
    je nach Energieversorger (EVU) wird eine Zählermiete von ca. 10 bis 45 € pro Jahr berechnet. Wenn Sie einen Zähler bei uns kaufen kostet dieser einmalig ca. 60 € (bis 5 kW Anlagenleistung) oder ab 80 € (über 5 kW Anlagenleistung). Die Zähler sind 8 Jahre geeicht. Allerdings übernimmt das EVU bei der Mietvariante auch die Abrechnung der Anlagenvergütung. Wenn Sie den Zähler kaufen, müssen Sie dem EVU in der Regel selbst einmal im Jahr eine Rechnung stellen (Vorlage bei uns erhältlich).
  • der Versicherung:
    Für Anlagen ab 6 kWp ist eine Allgefahren-Versicherung mit ca. 4-5 € pro kWp und Jahr am günstigsten.
    Für Anlagen unter 6 kWp ist es in der Regel günstiger den bestehenden Versicherungsschutz des Gebäudes anzupassen.
  • der Wartung/Reparatur:
    Eine generelle Wartung ist nicht notwendig. Auch müssen die Module nicht gereinigt werden. Eine Rücklage von ca. 0,35 % pro Jahr zum Austausch der Wechselrichter nach ca. 15 Jahren sollte berücksichtigt werden.

  • Was beinhaltet eine Allgefahren-Versicherung in der Regel?
     
    Versicherte Schäden und GefahrenElektronikErtragsausfall Montage
    Bedienungsfehlerjaja--
    Ungeschicklichkeit und Fahrlässigkeitjajaja
    Diebstahl und Einbruchdiebstahljajaja
    Raub und Plünderungjajaja
    Vorsatz Dritter und Sabotagejajaja
    Vandalismus und Böswilligkeitjajaja
    Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion)jajaja
    Schwelen, Glimmen, Sengen, Glühenjajaja
    Konstruktions- und Materialfehlerjajaja
    Ausführungs- und Montagefehlerjajaja
    Höhere Gewalt (Naturgewalten)jajaja
    Hochwasser und Überschwemmungjajaja
    Wasser und Feuchtigkeitjajaja
    Kurzschluss und Überspannungjaja--
    Erdbeben----ja
    Montageunfälle----ja

    Wann macht sich eine Photovoltaikanlage bezahlt?

    Bitte laden Sie sich eine ausführliche Wirtschaftlichkeitsberechnung herunter. Die Kalkulationsdatei enthält unter anderem ein Tabellenblatt Überblick. Darin ist neben weiteren wichtigen Informationen der Inhalt der einzelnen Tabellenblätter in Kurzform dargestellt.

    Wirtschaftlichkeitsberechnung 2011 (1.5 MB)
    Excel-Datei - Zum bearbeiten benötigen Sie MS Excel.

    Die CO2-Minderung durch Photovoltaikanlagen ist erheblich. Schon mit einer Anlagengröße von 5 kWp, dies entspricht ca. 40 m2 Dachfläche, vermeiden Sie bis zu 20 -25 kg CO2 Schadstoffe pro Tag, welche sonst durch andere, weniger umweltfreundliche Stromerzeugungsarten (z.B. Kohlekraftwerk, Heizkraftwerk, Gasturbinenkraftwerk), erzeugt würden.

    inutec solarzentrum Stellenangebote | Newsletter | Kontaktformular | Impressum | AGB | Seite drucken